Mehr Innovation für Mobilität Im Schiffsverkehr

Innovation hat bei MMG eine lange Tradition. Das Streben nach Spitzentechnologie ist seit jeher Teil unserer Firmenphilosophie. Dadurch sind wir mit unseren Ideen der Konkurrenz immer eine Schiffslänge voraus.

In mehr als 68 Jahren Unternehmensgeschichte hat MMG die Grenzen beim Schiffsantrieb immer wieder verschoben und neu definiert: So sind heute MMG-Propeller die treibende Kraft für das schnellste Containerschiff, den größten Doppelhüllentanker, die bekanntesten Cruiseliner und Ozeanriesen mit der stärksten Motorleistung. Führend ist MMG auch bei der Entwicklung von hoch dämpfenden Legierungen, z.B. für Marine- und Forschungsschiffe. Diese Erfolge sind Ansporn, auch in Zukunft die Entwicklung der Schifffahrt voranzutreiben.

Unsere Ideen setzen wir zielgerichtet und messbar in Innovationen für die Schifffahrt um. Im Mittelpunkt unserer Forschungen stehen stets neue Konzepte für eine effizientere Mobilität auf See.

Ein Beispiel ist die Entwicklung der Energy Saving Cap - einer Kappe im Propellerstrahl, die das Strömungsverhalten verbessert und den Wirkungsgrad erhöht. Um die Effizienz des gesamten Schiffes zu steigern, optimieren wir auch das Zusammenspiel von Propeller und Ruder. Mit unseren Lösungen zur Silent Propulsion konnten wir die Lärmemission der Propeller weiter reduzieren.

Gemeinsam mit Spezialisten und Partnern lösen wir komplexe Probleme und entwickeln zukunftsfähige, ganzheitliche Lösungen für die Schifffahrt von morgen.
MMG kooperiert mit renommierten Universitäten, Forschungseinrichtungen und  Schiffsbauversuchsanstalten aus aller Welt. Zu unseren Kompetenzpartnern zählen die Technische Universität Hamburg-Harburg, die Universität Rostock, die Hamburgische Schiffbau-Versuchsanstalt, die Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam, die Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Rostock u.v.m. Um bestmögliche Synergien zu erreichen, arbeiten wir auch bei Schiffsneubauten bereits in einer sehr frühen Projektphase mit weltweit führenden Werften zusammen.